Schlagwort-Archive: Taipei

Lost & Found

Oft erinnert man sich erst in Situationen größter Panik wieder daran, wie schön es ist in Taiwan zu leben. Ich hatte so eine Situation kürzlich:

Wie üblich war ich mit meiner Freundin nach der Uni zum Mittagessen verabredet. Ich also raus aus dem Klassenzimmer und schnell zum Bus, der mich von meinem Campus direkt und gratis nach Gongguan zum Hauptcampus bringt. Leider schon zu spät, der 12:15 Uhr-Bus biegt grade um die Kurve und ist schon weg.

Kein Problem, denke ich mir, und setze mich auf eine der Bänke, nehme mein Buch raus und warte auf den 12:25 Uhr-Bus. Der trifft wenige Minuten später ein und ich sprinnte hin.

Gemächlich schiebt sich der Bus durch die fast leeren Straßen bis nach Gongguan und keine halbe Stunde später sitzen meine Freundin und ich bereits im Restaurant und machens uns gemütlich – bis es ans bezahlen geht: Ich mache meine Tasche auf und greife blind an die Stelle, an der normalerweise mein Portemonnaie steckt … und greife ins Leere. Panik!!! Ich reisse die Tasche auf, wühle mich bis auf den Taschenboden durch … nichts! Ich drehe die Tasche um und schütte den gesamten Inhalt auf den Tisch … nichts! Sch…e, denke ich, meine ARC, Kreditkarten, Bankkarten, Geld … alles weg!!!

Mein erster Weg führt zu meiner Freundin nach Hause: Kreditkarten sperren lassen. Dann beginnt die Suche. Zuerst zum Hauptcampus, bisher wurde keine Geldbörse gefunden, dafür wird mein Verlust schriftlich registriert. Dann zum 7-11, wo ich in der Früh meinen Kaffee gekauft habe. Die Verkäuferinnen sind sehr nett, erinnern sich sogar an mich, können mir aber auch nicht helfen. Letzte Station: Mein Campus.

Mittlerweile ist es schon nach 15 Uhr. Fast drei Stunden sind vergangen, seit ich nach dem Unterricht mit dem Shuttle-Bus den Campus verlassen habe. Völlig entmutigt und in Gedanken schon durchgehend, in welcher Reihenfolge ich die verlorenen Gegenstände erneut beantragen muss, gehe ich zu den Bänken, wo ich zu Mittag lesend auf den Bus gewartet habe. Und da wird das Wunder schon Wirklichkeit: Mitten im Gras, für jeden deutlich sichtbar, liegt mein PINKES Portemonnaie! Ich kann mein Glück kaum fassen, beginne zu rennen und endlich halte ich meinen Schatz wieder in den Händen!!!!


Ich hebe die Geldbörse auf, schaue hinein und was fehlt? Nichts! Alles ist noch an seinem Platz und das nach drei Stunden auf dem Campus – unglaublich!!! In solchen Momenten bin ich überglücklich in einem Land wie Taiwan zu leben, denn ich bin überzeugt, in Deutschland wäre mein Portemonnaie innerhalb von Sekunden wie vom Erdboden verschluckt gewesen und ich hätte höchstens noch die unbrauchbaren Überreste in irgendeinem Mülleimer in der Nähe gefunden …

2 Kommentare

Eingeordnet unter Leben in Taiwan